Ahlmann siegt mit Taloubet Z – 15. Partner Pferd in Leipzig

Es scheint ihm und seinem Pferd in den Messehallen der Partner Pferd zu gefallen. Christian Ahlmann gewann auf Taloubet Z am Sonntag den Großen Preis von Leipzig und stand wie auch 2011 an der Spitze der Konkurrenz. Damit versprach  die 15. Auflage der Messe wiederholt Spitzensport.

Partner Pferd 2012 - LeipzigDen “Peak” der Zuschauerzahlen des Vorjahres mit Weltcup-Finalsmarathon (Springreiten, Dressur, Voltigieren und Fahren) erreichte die 15. Partner-Pferd 2012 nicht, jedoch war der Veranstalter Volker Wulff offensichtlich überrascht, dass eine Steigerung zu den davorliegenden Jahren erreicht wurde. Insgesamt besuchten 61.800 Zuschauer die diesjährige großräumige Veranstaltung.
Die Highlights waren auch 2012 die Weltcup-Qualifikationen im Fahren, Voltigieren und Springreiten. Besonders emotional erwies sich am Samstagabend die Verabschiedung des amtierenden Weltmeisters von Kentucky 2010, Patrick Looser. Dabei genoss er die Anerkennung seiner Sportkameraden und wurde von ihnen sprichwörtlich auf Händen durch die Hauptarena getragen. Diese Geste empfing der Schweizer nach der Siegerehrung, welche er wie fast schon gewohnt vom Siegerpodest beobachtete. Ihm folgten auf Rang zwei der Deutsche Viktor Brüsewitz auf Airbus und der Franzose Ivan Nousse auf Carlos.
Bei den Damen ging der Sieg an die Österreicherin Lara Wild, vor Rikke Laumann aus Dänemark und die Italienerin Anna Cavallaro.

Am Sonntag standen die Weltcup-Qualifikationen der Springreiter und Fahrer an. Die vom Publikum geliebte Rasanz der Fahrer wurde mit viel Applaus belohnt und auch der Holländer Ijsbrand Chardon genoß die Zuwendung des Publikums. Als Sieger dieser Prüfung kam er dann auch ein zweites mal in diesen Genuss und führte in der Siegerehrung die schnelle Ehrenrunde vor dem Schweden Tomas Eriksson und dem deutschen Fahrer Christoph Sandmann an.

Nachdem die Pylonen und mobilen Fahr-Hindernisse aus der Halle gefahren wurden, stellten die Parcoursbauer eine internationale Springprüfung in die Bahn, auf welchen so mancher Zuschauer ehrfürchtig von der Tribüne blickte. Diesen Parcours stellten sich anschließend 40 internationale Reiter-Pferd-Paare, welche den sichersten und fehlerfreien Weg ins Stechen suchten.

Partner Pferd 2012 - LeipzigInsgesamt zwölf von ihnen gelang dies, unter anderem dem Vorjahres- und Weltcup-Finalsieger Christian Ahlmann auf Taloubet Z und seinem ebenfalls im Weltcup erfahrenen Kollegen Markus Ehning auf Sabrina. Aufmerksamkeit erregte in diesem Stechen die Teilnahme der jungen Amazone Katrin Eckermann auf ihrem 11-jährigen Schimmelwallach Carlson. Sie brillierte bereits im Umlauf und legte im Stechen mit 40,77 fehlerfreien Sekunden stark vor. Dieser Marke mussten sich unter anderem auch der Olympiasieger Ludger Beerbaum auf Gotha FRH(4 Strafpunkte/52,24 Sek.), wie auch Markus Ehning auf Sabrina (0 Strafpunkte/40,86 Sek.) geschlagen geben. Lediglich Christian Ahlmann konnte die Bestzeit mit einem fulminanten Ritt unterbieten und verhinderte so den Sieg durch Katrin Eckermann, welche trotzallem mit 30.000 Euro Preisgeld den Heimweg antrat.
Mit dem Sieg durch Christian Ahlmann auf seinem schicken Hengst, bestätigte der Routinier seine Leistung aus dem Vorjahr und genoss zum wiederholten Male die Siegerehrung am Sonntagnachmittag von Rang eins.

Insgesamt präsentierte sich die Messe Partner-Pferde wieder als Zuschauermagnet, wobei die Vielfältigkeit des Sports durch das Streichen der in den Vorjahren schwach besuchten Dressurprüfungen etwas verloren hat. Trotzallem wurde international hochkarätiger Sport gezeigt der vom pferdeverrückten Leipziger Publikum genossen wurde.

Knigge:Kommentare mit falscher Mail-Adresse werden gelöscht.Beitraege, die rechtlich bedenklich, beleidigend oder sonst irgendwie anstoessig sind, werden bei Kenntnisnahme ebenfalls gelöscht.