Landgestüts- und Championatsturnier in Prussendorf 2014

Mit vielfältigen Prüfungen und „Kaiserwetter“ präsentierte sich das XXI. Landgestüts- und IX. Championatsturnier im Sachsen-Anhaltinischen Landgestüt Prussendorf. Zu den Höhepunkten gehörten, wie in den Vorjahren die Qualifikationsprüfungen für das Bundeschampionat in Warendorf.

Bastian Freese auf Ninyon - XXI. Landgestütsturnier und IX. Championatsturnier Prussendorf 2014Das Sachsen-Anhaltinische Landgestüt wurde seiner selbstbeworbenen Aufgabe, ein „Kristallisationpunkt für Pferdezucht und –sport“ zu sein, am vergangenen Wochenende ein weiteres Mal gerecht. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden Reitpferde-, Dressurpferde- und Springpferdeprüfungen ausgeschrieben, welche als Qualifikationsprüfungen für das DKB-Bundeschampionat und gleichzeitig als Wertungsprüfung für das Verbandschampionat des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt dienten.
Gleichzeitig wurden auch Qualifikationsprüfungen für die AFP-Junior-Future-Tour 2014 und den Eggersmann-Junior-Cup 2014 ausgetragen, in welchen der Reiter-Nachwuchs eine Plattform zur Verfügung gestellt wurde. Hier wurde jedoch deutlich, dass die Anzahl der zukünftigen Leistungsträger deutlich nachlässt. Gerade einmal 14 Starter traten im S-Springen zur AFP-Junior-Future-Tour 2014 an, wobei die Ursachen vielfältig und schwer lösbar zu sein scheinen. Mit mehr als 20 Reiter-Pferd-Paaren im Eggersmann-Junior-Cup 2014 bot sich den Zuschauern eine Mehrzahl von Ritten, welche qualitativ beachtlich war. Mit einer nahezu sehr guten Wertnote von 8,8 beendete der Brandenburger Maximilian Wricke den Parcours der Stilspringprüfung Kl.M* siegreich. Mit Sammy Przestacki und Luise Bayer folgten ihm zwei weitere Nachwuchstalente, deren Ritte von der Jury mit guten Wertnote belohnt wurden.
Beachtlich waren auch die Leistungen der Springpferde. Hier qualifizierten sich mehr als 15 Pferde für das Bundeschampionat. Aus dieser Gruppe der Qualifizierten ragte der Hengst Ninyon unter Bastian Freese heraus, denn er erhielt die Tageshöchstnote von 9,0 für seine Vorstellung in der mittelschweren Springprüfung für die sechsjährigen Pferde. Parallel zu Ninyon brillierte auf dem Fahrviereck Da Capo an den Leinen von Fritz Schwerdtfeger und löste mit seiner, ebenfalls sehr guten Wertnote von 9,0, das Ticket für das Bundeschampionat.

Tino Heitmüller auf Lindbergs Famous Forty Four - XXI. Landgestütsturnier und IX. Championatsturnier Prussendorf 2014

Fotos von der Veranstaltung findet man in der Fotodatenbank.

Weitere Veröffentlichungen gibt es hier:

Mitteldeutsche Zeitung – Text und Fotos: Andreas Heine
Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt – Text und Fotos: Andreas Heine

Knigge:Kommentare mit falscher Mail-Adresse werden gelöscht.Beitraege, die rechtlich bedenklich, beleidigend oder sonst irgendwie anstoessig sind, werden bei Kenntnisnahme ebenfalls gelöscht.