Ein Tag Vielseitigkeit zur LM Großkayna

Sachsen-Anhalts Nachwuchs-Vielseitigkeitselite gastierte 2012 zur Landesmeisterschaft im idyllischen Großkayna. Unweit des frisch eröffneten Geiseltalsees sollten am 01.09.2012 neben den Vielseitigkeits-Landesmeister der Ponyreiter, Junioren und  Jungen Reiter auch die VS-Landesmeister der Senioren gesucht werden.

Keinen Steinwurf vom Großkaynaer See entfernt, staunten nicht nur die passierenden Radfahrer und Inlineskater über die spektakulären Fähigkeiten Sachsen-Anhaltinischer „Jung-Buschreiter“ auf der  hiesigen Reitsportanlage. Dass manche von ihnen noch am Anfang ihrer Karriere stehen, war den neugierigen Beobachtern nicht ersichtlich und so überzeugten auch diese im Geländeparcours.
Unterstützt von nahezu idealen Wetterbedingungen mussten die Teilnehmer bei der Ein-Tages-Veranstaltung alle drei Teildisziplinen (Dressur, Springen, Gelände) nacheinander absolvieren, was eine weitere besondere Anforderung darstellte.
Routiniert präsentierte sich hier die Landesmeisterin von 2010, Annie Kamieth, welche in Großkayna ihren Titel verteidigen konnte. Das für den SV Engersen e.V. reitende und national agierende Talent lieferte sich in diesem Jahr einen harten Kampf mit ihrer Verfolgerin Luisa Mehlhorn (RFV Käcklitz e.V.) auf Dingo, welche nach dem vierten Platz 2010 eine Verbesserung angestrebt hatte. Dieser Wunsch wurde Mehlhorn erfüllt, allerdings blieb ihr der süße Genuss vom Sieg verwehrt. Über diesen erfreute sich die Titelaspirantin Annie Kamieth auf Mr. Harvey, welche auf ihrem Pony den Sieg im Geländeritt Kl.A mit Stilwertung (8,2) gewinnen konnte.
In der Gesamtwertung wurde es trotz des Sieges noch einmal richtig eng und so gewann Kamieth vor Mehlhorn die Landesmeisterschaft der Junioren 2012. Lediglich 0,5 Punkte in der Gesamtwertung trennten die beiden Amazonen voneinander. Den dritten Platz der Wertung konnte sich Luise Behrendt (PKR Arensberg in der Altmark e.V.) auf Quick Step sichern.

In der Ponywertung brillierte Emilie Theuerkauf (RFV Kleinschwechten uU e.V.) auf La Jou A und setzte mit der Platzierung ihres zweiten Pferdes Norlunds Asterix auf Rang zwei direkt noch einen oben auf. Auch sie siegte mit Norlunds Asterix in der Stil-Geländeprüfung Kl.E mit einer Wertnote von 7,6. Mit einem zweiten Platz im Stilspringen sicherte sich die Nachwuchsreiterin den Sieg in der Gesamtwertung und verwies damit ihre fast gleichnamige Emily Hoffmann (RV Bernburg-Roschwitz e.V.) auf Twilight und Moritz Albrecht (RFV Buch e.V.) auf Prinz-Oskar auf die Plätze zwei und drei.

Neben diesen Wertungen sollten in Großkayna auch die Wertungen der Jungen Reiter und Senioren ausgetragen werden. Aufgrund zu geringer Teilnehmerzahlen konnten diese jedoch nicht gewertet werden. Dass die „Alten“ es aber immer noch drauf haben, bewies Silke Linde vom Wernigeröder SPV Rot-Weiß e.V. auf Robinia. Die zu den „Senioren“ gezählte Reiterin dominierte in der Vielseitigkeitsprüfung Kl.A und siegte nach allen drei Wertungsprüfungen vor der Landesmeisterin Junioren, Annie Kamieth, und ihrer Vizemeisterin Luisa Mehlhorn.

Mit der Landesmeisterschaft in Großkayna präsentierten sich Sachsen-Anhalts Vielseitigkeitsreiter auf einer der wenigen geländefähigen Anlagen im Süden Sachsen-Anhalts von ihrer besten Seite und lassen damit frohe Blicke in die Zukunft dieses Reitsportzweiges zu.

Knigge:Kommentare mit falscher Mail-Adresse werden gelöscht.Beitraege, die rechtlich bedenklich, beleidigend oder sonst irgendwie anstoessig sind, werden bei Kenntnisnahme ebenfalls gelöscht.