Voltigierer bereichern Partner Pferd 2014

Wem Dressurreiten zu langweilig ist, Springreiten zwar spannend aber nicht akrobatisch genug findet, der freute sich auch 2014 über FEI Weltcup Prüfungen im Voltigieren. Diese waren die letzten vor dem Finale in Bordeaux (Frankreich) und bereicherten ein weiteres Mal die Partner Pferd in der Messe Halle 1 in Leipzig.

Anna Callarao  bei der Partner Pferd 2014Nach ihrem Sieg in Salzburg Anfang Dezember 2013 reiste die Italienerin Anna Cavallaro mit ihrem Pferd Harley an diesem Wochenende hoch motiviert in die Messestadt Leipzig, um auch hier ein weiteres Mal zu triumphieren. Doch auch hier war die Konkurrenz nicht ohne und machte ihr den Weg zu einem zweiten Etappensieg maximal schwer. Dabei war der Auftakt am Freitagabend im Rahmen der Sparkassen-Sportgala vielversprechend. Mit 8,313 Wertnotenpunkten turnte sich die Südeuropäerin an die Spitze und verwies die Deutsche Corinna Knauf mit Fabiola und die Schweizerin Simone Jaiser auf Luk auf die Plätze zwei und drei.  Diese Konstellation änderte sich nach der zweiten Wertungsprüfung nur in einem Tausch von Jaiser und Knauf, denn Cavallaro siegte in der Gesamtwertung mit einer Wertnote von 8,377. Denkbar knapp, mit 0,045 Punkten, rangierte am Ende Simone Jaiser auf dem zweiten Platz, noch vor Corinna Knauf mit 7,820 Punkten.

In der Herrenwertung legte Lukas Heppler aus der Schweiz einen Start-Ziel-Sieg hin, denn er beendete beide Wertungsprüfungen als bester Starter. Neben ihm gingen noch vier weitere Voltigierer in die Prüfung, ergänzt vom Lokalmatador Daniel Kaiser, welcher nach mehrjähriger Pause in Leipzig außer Konkurrenz startete. Der zweite und dritte Platz ging an die Deutschen Jannik Heiland und Torben Jacobs.

Eine Premiere feierte die letzte Prüfung der Voltigierer, denn erstmals wurde im Rahmen des FEI Worldcups die Pas de Deux Wertung mit in die Tour aufgenommen. Das Starterfeld war mit drei Paaren sehr übersichtlich, mit Startern aus Deutschland, Österreich und Ungarn dennoch international aufgestellt. Eine ganz starke Leistung zeigten Pia Engelberty und Torben Jacobs, welche mit 8,454 Punkten eine unerreichbare Messlatte legten und neben Paris nun auch in Leipzig siegten. Auf Rang zwei folgten die Österreicher Theresa Thiel und Stephan Csandl mit 8,047 Punkten, noch vor den Ungarinnen Reka Gadolla und Agnes Kiraly.

Knigge:Kommentare mit falscher Mail-Adresse werden gelöscht.Beitraege, die rechtlich bedenklich, beleidigend oder sonst irgendwie anstoessig sind, werden bei Kenntnisnahme ebenfalls gelöscht.